UM- UND SELBSTGEBAUTE FILM-FAHRZEUGE

Letztes Update dieser Seite am: 01.02.2023

Email-Liste der N-Scale Vehicle Association/
Zur "N-Scale Vehicle Association"
Englischsprachige Email-Liste für Autofan's im Maßstab 1:160

Strandfahrzeug aus der Serie "Baywatch". Als Basismodell diente ein Pickup Modell von Atlas. Das Fahrzeug wurde Lackiert und mit Außenspiegel von FKS Modellbau ausgerüstet. Die Ladefläche bekam zwei Drahtbügel um das selbstgebastelte Surfbrett anzubringen. Auf der Ladefläche wurden eine Kiste, Verkehrshütchen und zwei Rettungsschwimmkörper angebracht. Auf dem Dach wurde ein Kunststoffteil als Warnlicht angebracht. Eigens von N-Spur Blaulicht hergestelle Decals wurden aufgebracht.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Podracer aus Starwars Episode I. Als Basis dienten die rollenden Modelle von Micro Machines als Spielzeug produziert wurden. Die Fahrgestelle der Fahrzeuge wurden demontiert. Die Großflächigen Plastikteile zwischen den Motoren und Fahrerkapsel wurden mit einer elektrischen Minisäge abgetrennt. Mit einigen Farbtupfern wurden die Schnittstellen kaschiert. Aus Draht wurden die Steuerkabel nun von Fahrkapsel zu den Motoren erneuert.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Rettungsboot aus der Serie "Baywatch". Als Basismodell diente ein 3D Modell von DM-Toys. Das Fahrzeug wurde Lackiert und mit Kleinteilen ausgerüstet. Das Signalhorn und die bunten Lämpchen stammen von Herpa. Der Feuerlöscher ist von FKS Modellbau und der Rettungsring aus der Bastelkiste. Eigens von N-Spur Blaulicht hergestelle Decals wurden aufgebracht.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Land Rover aus dem Film "Tomb Raider". Als Basis diente ein Modell von Oxford Diecast. Die hintere Dachpartie wurde entfernt und ein Schutzbügel aus Draht angebracht. Zahlreiche Kleinteile aus der Bastelkiste wurden verbaut. Zubehör, Bleche und Drahtgewebe stammen aus dem Lieferprogramm von FKS Modellbau. über vierzig zusätzliche Kleinteile wurden an dem Fahrzeug verbaut.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Steinzeitfahrzeug der Familie "Feuerstein". Das Fahrzeug wurde komplett aus Kunststoffresten und Profilen hergestellt. Ein wenig Farbe aufgetragen, fertig.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Jetski aus der Serie "Baywatch". Als Basis diente ein Modell von StePsWorld. Das Fahrzeug und Rettungsschwimmer wurden Lackiert. Eigens von N-Spur Blaulicht hergestelle Decals wurden aufgebracht.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Fahrzeuge aus der Kinderserie "Bob der Baumeister". Rollo, Baggi und Buddel sind Baufahrzeuge die Bob den Baumeister unterstützen. Das Basisfahrzeug von "Buddel" ist ein Micro Machines Spielzeugmodell das entsprechende Bauteile aus Kunststoffprofilen und Bausatzresten bekommen hat. Als Basismodell von "Baggi" diente ein Radlader von Bachmann der etwas umgebaut wurde und einen zusätzlichen Baggerarm aus Fererro Teilen bekam. Als Basismodell von "Rolli" diente ein 3D Modell von DM-Toys der mit einer Feile bearbeitet wurde. Alle Modelle wurden noch mit Kleinteilen ausgestettet und entsprechen bemalt. Sie bekamen die passenden Figur von "Bob dem Baumeister" aus dem Hause Trafofuchs.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Rauch & Lang Electric Mod. 1922. Dieses Modell kommt auch in den Comikheften und Serien von Donald Duck vor. Das Auto fährt Oma Duck durch die Gegend. Das Fahrzeug wurde entsprechend Lackiert und Farblich abgesetzt. Die Passende Figur wurde auf Wunsch von Trafofuchs angefertigt.
Gebaut von Gerhard Falk Werner von C&F Modellbau


Fahrzeug aus dem Film "Smokey and the Bandit". Als Basis diente ein 3D-Modell eines Pontiac Trans Am von Shapeways. Das Modell wurde entsprechend Lackiert und mit weiteren Farbtupfern angepasst. Die Decals wurden eigens hergestellt.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Ein 3D Druck Modell eines Opel Manta in der Film-Lackierung "Manta Manta". Das Grundmodell ist ein Shapeways Modell das entsprechend lackiert und mit Kennzeichen ausgestattet wurde.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Batmobil aus den 60er Jahren. Als Basis diente ein 3D Modell von Shapeways. Das Fahrzeug wurde schwarz bemalt und mit roter Farbe abgesetzt sowie das Bat-Symbol aufgemalt. Mit silbener Chromfarbe wurde noch einzelne Farbtupfer gesetzt.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Polizeimotorad aus der amerikanischen Fernsehserie "Chips". Das Basisfahrzeug diente ein Modell von Noch. Das Modell wurde entsprechend umgebaut und Lackiert. Eine Beleuchtung und die typische US-Einsatzbeleuchtung wurde eingebaut.
Gebaut von Ralf Blask


Ford T-Modell aus einem Film mit "Stan und Olli" (Dick und Doof). Das Basisfahrzeug ist ein Fertigmodell von Artitec. Der Wasserdampf vom defekten Kühler wurde mit Watte dargestellt. Die passenden Figuren wurden von Trafofuchs hergestellt.
In Szene gesetzt von Markus Schiavo aus Essen


Ein 1970er Plymouth Valiant De Luxe aus dem Film "Duell". Das Basisfahrzeug ist ein 3D Modell von Shapeways. Es wurde entsprechen rot Lackiert und mit einem Chromstift die Details abgesetzt. Die Scheiben des Modells wurden mit einem Bleistift bearbeitet.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Wer kennt ihn nicht den Film "Easy Rider" mit Dennis Hopper und Peter Fonda. Diese Kultbikes mit Figuren wurden komplett von Trafofuchs hergestellt.
Gebaut von Trafofuchs.
Kontaktadresse: E-Mail: trafofuchs@trafofuchs.de


Fahrzeug aus dem Film "Green Hornet". Als Basis diente ein 3D-Modell von Shapeways. Das Modell wurde entsprechend Lackiert und mit weiteren Farbtupfern angepasst. Die passende Figuren wurde eigens von Trafofuchs hergestellt.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Ein 3D Druck Modell eines 1960 International Harvester ACO-195 Sightliner in der Film-Lackierung von "Real Steel". Das Grundmodell ist ein Shapeways Modell das entsprechend lackiert, mit Kennzeichen und Spiegel ausgestattet wurde. Zum Finish wurde das Modell dezent gealtert.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Fahrzeug aus der Zeichentrickserie "Speed Racer". Als Basis diente ein 3D-Modell von Shapeways. Das Modell wurde Lackiert und mit eigens gedruckten Decals versehen. Die passende Fahrerfigur wurde eigens von Trafofuchs hergestellt.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


"Zurück in die Zukunft". Szenario mit einem 2D-Druck Modell von Shapeways. Das Modell wurde entsprechend farblich behandelt und ausgestattet. Ein passendes Umfeld wurde für die Szene aufgebaut.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Ghostbuster Fahrzeug Ecto-1. Als Basis diente ein 3D Modell von Shapeways. Das Modell wurde mit passenden Farben lackiert. Kleinteile wurden farblich abgesetzt. Eigene Decals und Nummernschilder vervollständigen das Modell.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Batmobil, Eigenbau aus einen 3D Druck Modell von Shapeways. Eine Konstuktionszeichnung wurde aus dem Internet gezogen und am heimischen Drucker hergestellt. Das Fahrzeug wurde dann mit passenden Farben lackiert und farbliche Akzente gesetzt.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Batmobil am heimischen Drucker erstellt. Anschließend lackiert und einzelne Farbakzente mit dem Pinsel aufgetragen.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Auf meinem Eisenbahnmodul muss noch die Szene mit Indiana Jones (... und der letzte Kreuzzug) vervollständigt werden. Im Film kam der Mark III zum Einsatz. Dieser stand mir nicht zur Verfügung, aber in der Restekiste tummelte noch ein Mark II von Shapeways. Dieser musste noch mit einem Geschützturm und weiteren Zubehör ausgerüstet werden. Der Turm entstand aus Balsaholz und wurde zurecht geschnitten. Ein gekürzter Zahnstocher wurde als Kanonenrohr angebracht. Weitere Kunststoffteile, Draht, Schaufel und eine Kette wurden angebracht. Im hinteren Bereich wurde wie im Filmpanzer ein Geländer auf beiden Seiten angeklebt. Das Modell wurde mit weiteren Zubehör Aufgerüstet. Dabei kamen Draht, Tüllband, Kisten, Säcke und weitre Teile aus der Restekiste zur Fertigstellung ans Fahrzeug.
Gebaut von Markus Schiavo


Dodge Monaco als 3D Druck von Shapeways. Das "Bluesmobil" von den Blues Brothers wurde entsprechend lackiert und mit Eigendruckdecals versehen. Die zwei Figuren Jake und Elwood Blues wurden eigens von Trafofuchs angefertigt.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


Aston Martin DB5, natürlich der von James Bond. Das Fahrzeug ist ein 3D Druck von Shapeways. Das Modell wurde lackiert und mit feinen Farbtupfern versehen. Die Figur mit dem feinen Zwirn ist aus dem Preiser Programm.
Gebaut von Kamil Ruminski.
Kontaktadresse: E-Mail: ruminskikamil.pl@gmail.com


The Italien Job Remake von 2003. Auf Basis von drei Minis von Herpa wurden diese Fahrzeuge umgebaut. Teilweise wurden die Autodächer ausgetauscht. Dachantennen und Sonnendach wurden angebracht. Die kleinen Zusatzscheinwerfer und einige Farbtupfer vervollständigen die Modelle.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Zerstörter US-Truck. Da wurde Hulk doch etwas Böse und haut den Lkw etwas kurz und klein. Als Basis diente ein US-Lkw von Herpa/Concor. Mittels Bastelmesser, Spitzzange und Kleber in Szene gesetzt. Die Figur wurde von "Trafofuchs" hergestellt. Die Schlafkabine ist nach den Bildaufnamen wieder richtig herum angebracht worden ;-)
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


DUDU aus den siebziger Jahren. Auf Basis von einem euro model wurden dieser VW Käfer mit diesem Gadgets umgebaut. Vom Fahrgestell wurden die Reifen entfernt und wie im Film mit den ausfahrbaren Achsen ausgestattet. Entsprechende Nummerschilder und Farbtupfer vervollständigen das Modell.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


The Italien Job von 1967. Auf Basis von drei Mini Copper aus dem Set IMM von 2003 aus dem Hause euro model wurden diese Fahrzeuge entnommen und umgebaut. Stoßstangen, Felgen, Türgriffe und Tankdeckel wurden mit Chrom überzogen. Die drei Zusatzscheinwerfer an Kühlergrill wurden angebracht. Jedes Fahrzeug bekam das original Nummernschild.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Auf Basis eines Citroen Pallas von Wiking wurde dieser fliegende Wagen von Fantomas hergestellt. Aus 0,5mm dicken Kunststoffplatten wurden das Flügelwerk ausgeschnitten. Das hintere Flügelwerk wurde entsprechend gebogen und angeklebt. Noch ein paar Farbtupfer und das modell ist fertig.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Mr. Bean und sein Mini beim Umzug. Diese Szene wurde nachgestellt mit einem Modell von Oxford Diecast bei dem die Seitenfenster geöffnet wurden. Eine Preiser Figur und ein Sessel von Modellbahn Union wurden auf dem Dach angebracht. Noch ein paar Kleinteile aus der Bastelkiste und fertig ist das Modell.
Gebaut von Markus Schiavo aus Essen


Mad Max Szenario mit einem umgebauten MAN Lkw von Shapeways. Das Modell wurde mit Kleinteilen ausgebaut, entsprechende Figuren hergestellt und in Szene gestellt. Eine passende Beleuchtung wurde eingebaut und das Fahrzeug entsprechend lackiert.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit einem umgebauten Abschleppwagen von Bachmann. Das Modell wurde mit Kleinteilen entsprechend aufgepimpt, bekam andere Räder und eine Beleuchtung.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


"Zurück in die Zukunft". Szenario mit einem Modell von Shapeways. Das Modell wurde entsprechend farblich behandelt und ausgestattet.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Pkw "The Mux Car". Als Basisfahrzeug diente ein Modell von I.M.U. Das Modell wurde umgebaut mit Motor, Auspuffanlage und anderen Kleinteilen. Entsprechend farblich behandelt und ausgestattet nun ein Mad Max Fahrzeug.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Motorrad. Als Basismodell diente ein Motorrad von Noch. Das Modell wurde noch entsprechend umgebaut und farblich behandelt, sowie mit Kleinteilen ausgestattet.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Pkw "Big Food". Als Basisfahrzeug diente ein Pickup von Busch. Die Räder stammen von einem Siku Modell. Das Fahrzeug wurde noch entsprechend umgebaut und farblich behandelt, sowie mit Kleinteilen ausgestattet.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Pkw "Peace Maker". Als Basisfahrzeug diente ein Fahrzeug von Bachmann. Die Besatzung und der Kettenantrieb stammen von Hawk Wargames aus dem Spiel Dropzone Commander. Das Modell wurde noch entsprechend farblich behandelt und ausgestattet.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Pkw "Buggy Nr. 9". Als Basisfahrzeug diente ein Porsche von I.M.U. Dieser bekam ein V8 Motor und ein Geschütz von Hawk Wargames verpasst. Das Modell wurde noch entsprechend farblich behandelt und ausgestattet.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Pkw. Das Basisfahrzeug, ein Buick, stammt von Busch und wurde mit Modeliermasse und Kleinteilen aus der Restekiste umgebaut.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Lkw. Das Basisfahrzeug stammt von Hawk Wargames und gehört eigentlich zur Ausgestaltung des Spiels Dropzone Commander. Das Resinmodell wurde entsprechend umgestaltet und mit umgebauten Figuren von Preiser in Szene gesetzt.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit Bus. Das Basisfahrzeug stammt von Hawk Wargames und gehört eigentlich zur Ausgestaltung des Spiels Dropzone Commander. Das Resinmodell wurde entsprechend umgestaltet und mit umgebauten Figuren von Preiser in Szene gesetzt.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit dem Auto von Humungus. Das Basisfahrzeug stammt von Shapeways und wurde entsprechend umgestaltet. Die Figuren von Preiser wurden entsprechend aufgebaut und in Szene gesetzt.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Mad Max Szenario mit dem Interceptor (Ford Falcon XB GT Coupé). Das Basisfahrzeug stammt von Shapeways und wurde entsprechend umgestaltet.
Gebaut von Rainer Blechinger aus München


Eigenbau des Filmauto "Fantomas". Als Basis dient ein Citroen DS von Wiking das entsprechende Anbauteile bekam.
Gebaut von Harald Marsch Marsch Modellbau


Eigenbau eines Transformer in Spur-N, der allerdings nicht transformierbar ist. Die Wahl viel auf Bumblebee, da ich von Wiking vier VW Käfer übrig hatte. Diesen habe ich zersägt und einer H0-Preiser Figur angezogen. Die Figur musste an einigen Stellen entsprechend bearbeitet werden. Nach dem zusammenbau kamen die Grundierung und die Lackierung hinzu. Das Autobot-Logo stammt von Reprolabels.
Gebaut von Felix Armbruster


Eigenbau eines Transformer in Spur-N, der ebenfalls nicht transformierbar ist. Zum Einsatz kam diesmal ein VW Golf von Wiking. Diesen habe ich zersägt und an einer H0-Preiser Figur angebracht. Die Figur musste an einigen Stellen entsprechend bearbeitet werden. Nach dem zusammenbau kamen die Grundierung und die Lackierung hinzu. Das Autobot-Logo stammt von Reprolabels.
Gebaut von Felix Armbruster


Das berühmte Batmobil in Miniatur. Das Modell wurde mal als Einzelstück bei ebay-Italien angeboten. Der Erbauer ist leider unbekannt.
gefunden im Internet unter: http://he.bravepages.com/kits/batmobiles/other/1-160batmobile.htm

Hier geht es zurück zum Auswahlfenster